Menü  Leistungen
KuL-NEWSportal >> 
point

MARTIN GmbH für Umwelt- und Energietechnik erteilt KuL den Auftrag zur Unterstützung bei der Implementierung des Toolkits BOARD 10 sowie des Theobald SAP Connectors.

Die MARTIN GmbH für Umwelt- und Energietechnik hat sich auf den Bau von Abfallverbrennungsanlagen spezialisiert und realisiert ihr Projektcontrolling zukünftig mit BOARD 10 und Theobald SAP Connector in Verbindung mit einer Staging Area auf der Basis einer MS SQL Server-Datenbank.


point

JOST-Werke entscheiden sich für die Implementierung von BOARD sowie den Aufbau eines DataWarehouses

Für Analyse und Reporting fällt die Entscheidung zugunsten von BOARD in Verbindung mit einer Staging Area auf Basis einer MS SQL Server-Datenbank aus.


point

iic group GmbH nutzt BI-Tool

Die iic group GmbH beauftragt KuL mit der Implementierung von LucaNet in Verbindung mit einer Staging Area auf der Basis eines MS SQL Servers und folgt damit der Empfehlung von KuL.


weitere News >>    

KuL-BI-Strategie-Workshop

Während unserer Projektarbeit treffen wir immer wieder auf Unternehmen bzw. Unternehmenskonzerne, in denen eine Vielzahl von unterschiedlichen Softwarewerkzeugen – von MS Excel bis SAP - im Rechnungswesen/Controlling eingesetzt werden. Die Anwendungen haben sich im Lauf der Jahre sowohl durch Zukauf von Unternehmen als auch im Rahmen einer gewissen „Eigendynamik“ im laufenden Betrieb während der Nutzung mehr oder minder „entwickelt“.

Bevor jetzt ein weiteres Tool für einen anderen Bereich (z.B. Vertrieb) oder eine andere Thematik (z.B. Legalkonsolidierung im Ist und Plan) angeschafft wird, ist es sinnvoll, grundsätzlich und mit strategischem Weitblick an die Sache heranzugehen. Ein KuL-Auswahlworkshop, der regelmäßig nur ein bis maximal zwei Tage dauert und in dem klare Anforderungen und Wünsche abgefragt werden, ist in diesem Fall nicht zielführend. Hier empfiehlt sich die Durchführung eines KuL-BI-/Controlling-/IT-Strategie-Workshop (BI-Strategie-Workshop) von mindestens zwei bis drei Tagen Dauer, denn häufig ist eine größere Anzahl von Interviews und Diskussionen mit involvierten Mitarbeitern aus den verschiedensten Bereichen erforderlich.

Im Rahmen des Workshops ist mit erfahrener KuL-Unterstützung:

  • eine zukunftsfähige BI-/Controlling-/IT-Strategie zu entwickeln,
  • die Umsetzung der Strategie in einem kaufmännischen Lösungskonzept zu integrieren,
  • zur Umsetzung der BI-Strategie für sie geeignete Softwarewerkzeuge – unter Berücksichtigung der bereits im Unternehmen vorhandenen – auszuwählen und
  • diese Softwarewerkzeuge im Unternehmen einzuführen, weiter zu entwickeln und zu verbreiten.

Dabei gilt es, mit einem "Blick über den Tellerrand" die Interessen aller entscheidenden Fachbereiche (Controlling, Finanzen, Vertrieb, IT etc.) und die bereits vorhandenen Softwaretools mit einzubeziehen. Dies setzt ein profundes und interdisziplinäres Fachwissen sowie umfassende Erfahrung mit dem Verbinden von Softwarewerkzeugen (KuL-Tool-Linking) voraus. Wir verfügen über mehr als 20 Jahre Implementierungserfahrung mit weitreichenden Toolkenntnissen und haben bereits rund 1.000 BI-Projekte erfolgreich realisiert.

Unternehmen, die gemeinsam mit KuL eine BI-Strategie entwickelt haben:
Dr. Peters Group
Mayersche Buchhandlung KG
Rhei­nisch-Ber­gi­sche Ver­lags­ge­sell­schaft mbH
Veritas Aktiengesellschaft