Menü  Presse Kontakt
KuL-NEWSportal >> 
point

MARTIN GmbH für Umwelt- und Energietechnik erteilt KuL den Auftrag zur Unterstützung bei der Implementierung des Toolkits BOARD 10 sowie des Theobald SAP Connectors.

Die MARTIN GmbH für Umwelt- und Energietechnik hat sich auf den Bau von Abfallverbrennungsanlagen spezialisiert und realisiert ihr Projektcontrolling zukünftig mit BOARD 10 und Theobald SAP Connector in Verbindung mit einer Staging Area auf der Basis einer MS SQL Server-Datenbank.


point

JOST-Werke entscheiden sich für die Implementierung von BOARD sowie den Aufbau eines DataWarehouses

Für Analyse und Reporting fällt die Entscheidung zugunsten von BOARD in Verbindung mit einer Staging Area auf Basis einer MS SQL Server-Datenbank aus.


point

Nordeon folgt der Softwareempfehlung für BOARD 9 nach KuL-Auswahlworkshop

Präferiert wurde die Software BOARD 9 in Verbindung mit einer Staging Area auf der Basis eines MS SQL Servers.


weitere News >>    

iic group GmbH baut die Themen (Legal-)Konsolidierung, Planung und Reporting mittels eines professionellen BI-Tools aus.

Hürth, 6. Januar 2016

Seit 1995 hat sich die inhabergeführte iic  group GmbH auf die Beratungsleistung zum Aufbau und der Optimierung von Organisationen, Prozessen und Systemen spezialisiert. Ein Beratungsschwerpunkt liegt im Bereich Gebrauchtwagen-Management zur Optimierung von systemgestützten Vertriebs- und Serviceprozessen. Ihre Angebote zur Prozessoptimierung, Qualifizierung von Mitarbeitern, Informationstransfer und Kommunikation  richten sich international an Automobilhersteller, Vertriebsgesellschaften und deren Partner im Handel, um diese für die Zukunft fit zu machen. Die iic group GmbH ist in zwei Geschäftsbereiche, die Holding und mehrere Dienstleistungsunternehmen mit unterschiedlichen Kernkompetenzen aufgeteilt. Mit Standorten in Köln und München erwirtschaftete sie 2014 einen Umsatz von 117 Mio. € mit mehr als 75 Mitarbeitern.

In dem Bestreben, im Controlling auf neue Herausforderungen gut vorbereitet zu sein, soll im Jahr 2015 eine professionelle Business Intelligence Software eingeführt werden. Es sollen die Themen (Legal-)Konsolidierung, Planung und das Reporting für alle sechs Gesellschaften innerhalb der Konzernstruktur abgedeckt werden. Es wurde bereits eine Softwarelösung präferiert, es bestand jedoch keine Klarheit darüber, ob diese den Anforderungen vollständig gerecht werden konnte.

Nach einem ersten Kennenlernen bei dem von KuL jährlich veranstalteten Kunden- und Interessententag am 24. April 2015 in Köln und einem weiteren Treffen am 20. Mai 2015 in Hürth, entschied sich die iic group GmbH zu genau dieser Thematik einen KuL-Kick-off-/Design-Workshop zu buchen, um die bestmögliche Lösung durch KuL eruieren zu lassen. Im Ergebnis des eintägigen Workshops am 18. August 2015 empfahl KuL eine BI-Lösung mit LucaNet.Planner + Finacial Consolidation in Verbindung mit einer Staging Area auf einer MS SQL Server-Datenbank sowie einer Schnittstelle zum Vorsystem Navision im Unternehmen einzuführen.

Am 3. September 2015 ist die iic group GmbH der Empfehlung gefolgt und beauftragte KuL mit der Implementierung der vorgenannten BI-Lösung. Die Projektleitung und Koordination übernahmen Frank Düppenbecker und Anika Nissen. Basis für das BI-Projekt bildete der während des KuL-Kick-Off-/Design-Workshops im Detail erstellte Projektablaufplan. Auf dessen Grundlage erstellte KuL der iic group GmbH ein detailliertes Angebot mit einer Aufwandseinschätzung mit Minimal- und Maximalwerten hinsichtlich der einzuplanenden Beratertage und damit natürlich auch des zu berücksichtigen Budgets für das gesamte Implementierungsprojekt.

Schon Ende September 2015 startete KuL mit der Konzeption und dem Aufbau einer Staging Area auf einer MS SQL Server-Datenbank, der vorhandene Server wurde konfiguriert und eine Schnittstelle zu dem Vorsystem Navision eingerichtet, deren Daten mit in die Planung und Reports einfließen. Anschließend wurde LucaNet installiert und vier Anwender aus den Fachabteilungen IT, Controlling und Finanzbuchhaltung im Oktober und November 2015 vor Ort durch einen KuL-Berater geschult. Der Aufbau der Planungsmodelle und Reports erfolgte im Coaching-Verfahren, um im Controlling ein „Self-Service BI“ zu etablieren. Zukünftig wird mit LucaNet eine integrierte Gewinn- und Verlust-, Bilanz- und CashFlow-Planung erfolgen. Weitere Planungen wie Rückstellungsspiegel und Anlagenspiegel sind angedacht. Das Projekt soll Ende März 2016 rechtzeitig zur Konsolidierung abgeschlossen werden.

iic group GmbH
iic group GmbH

Luxemburger Straße 79-83
D-50354 Hürth

Tel. +49 0 22 33 / 39 45-0
Fax +49 0 22 33 / 39 45-66

www.iic-group.de